Ausflüge Hamburg

Allgemein

Das tolle Ziel für Ausflüge in Hamburg: Das Restaurant Schwerelos

Die schönsten Ziele für Ausflüge: Planten und Blomen, der alte Elbtunnel und der Elbstrand. Aber bekanntermaßen ebenso eben genanntes Schwerelos, Hamburgs Achterbahn-Restaurant, ist einen Besuch wert.
In Harburg gibt es einen renovierten Palmspeicher. Dort, wo in vergangener Zeit verschiedene Öle gepresst wurden, wird heute gespeist , und das auf eine beachtliche Art: Das Restaurant wird ausgefüllt von mehreren Speisebahnen, welche einmal quer durch den ganzen Raum führen. Derjenige, der Ausflüge in Hamburg vorbereitet, darf dieses Lokal auf keinen Fall außen vor lassen. Anstelle von Kellnern, bringt das Schienensystem die Speisen an die Tische der besucher. Durch 17 kleine Fahrstühle werden jene Behälter inklusive der Speisen ebenso wie den Getränke auf etwa 5 m Höhe befördert. Ungleich Zu anderen Restaurants kommt das Essen in dem Achterbahnrestaurant bekanntermaßen nicht appetitlich präsentiert auf einem Porzelanteller, sondern das Essen wird in einem kleinen Behälter auf die wilde Fahrt gesendet: Da hochoben startet nämlich die Schwerkraft zu agieren und unsere Behälter rutschen wie von allein quer durch die Räumlichkeit zu den jeweiligen Tischen. SOgar Achterbahnloopings sind mit von der Partie. Auf dass kein Tropfen aus den Gläsern schwappt, gibt es die Getränke übrigens in versiegelte Flaschen und sämtliche Essensbehälter sind durch einen Deckel versiegelt. Lediglich Heißgetränke und Longdrinks werden von Seiten der Servicekräfte serviert, denn diese würden solch einen wilden Trip gewiss nicht überstehen.
Insbesondere Familien mit Kindern müssen das Schwerelos für Ausflüge in der Hansestadt ausprobieren. Denn wenn die Kleinen nörglerisch sind, solange sie auf ihr Essen warten, können sie in dem Achterbahn-Restaurant auf Entdeckungsreise machen. Da gibt es nämlich eine Vielzahl zu bewundern, begonnen bei dem futuristischen Inventar: Dieses Rollercoaster Restaurant ist eingerichtet mit Rundtischen, die Platz bieten für um die zweihundert Besucher. Dadurch ist es ebenfalls eine tolle Anlaufstelle für große Gruppen. Alle Tische sind mit einem Touchscreen ausgestattet, an dem der Besucher seine Orderungen selbstständig aufgeben darf. Das Prinzip ist dabei kinderleicht: Ein Anblick auf die Menükarte sowie ein paar FIngerklicks reichen und schon darf der Order abgeschickt werden. Das Warten, bis die Speise eintrifft, können die Gäste des Schwerelos allerdings nicht bloß mit der Achterbahn totschlagen, sondern auch mit technischen Spielen am Tablet: Ganz einerlei, ob jemand einen E-Mail-Gruß senden und von seinen Ausflügen in Hamburg sprechen, Spiele spielen oder einfach eine Bewertung des Restaurants abgeben will – sämtliche Monitore eignen sich für weitaus mehr, wie bloß die Orderungen.
Auch die Anreise wird speziell: Das Schwerelos ist in dem Harburger Hafen unmittelbar an einem Kanal. Weil jeder mal eine Bootsfahrt entlang der Elbe mitmachen sollte, bietet es sich an, das Rollercoaster Restaurant von dem Wasser aus durch eine Barkasse anzusteuern. Abgelegt wird bei den Landungsbrücken. Damit scheint das Schwerelos nicht bloß ein Tipp für Trips in der Hamburger City, sondern ebenfalls ein populärer Ort für die Hamburgern.
Extravagante Locations, beachtenswerte Anreisen ebenso wie ausgefallene Speisen? Auf gar keinen Fall. Wer fürchtet, dass sich auf der Speisekarte nur Gerichte befinden, von welchen bislang nie irgendwer etwas gehört hat, der kann beruhigt sein: Das Restaurant bietet seinen Gästen apptitliche lokale Gerichte wie zum Beispiel Salat, Bärlauchsuppe, Geschnetzeltes und Lachs.
http://www.rollercoaster-hamburg.de/sehenswuerdigkeiten-hamburg/