Krankenpflegedienst

Allgemein

Es wird große Bedeutung auf die Tatsache gelegt, dass unsere osteuropäischen Pflegekräfte geeignet sind. Deshalb fördern wir die Weiterbildung unserer pflege-unterstützenden Haushaltshilfen. Gemeinsam mit den Partner-Pflegeagenturen organisieren wir Weiterbildungen in Deutschland sowie den jeweiligen Herkunftsländern jener Privatpfleger. Diese Lehrgänge zu Gunsten der Beutreuungsangestellten findet häufig statt. Daher können wir auf einen breten Pool professioneller osteuropäischer Pflegehilfen zurückgreifen. Zu den fortbildenden Angeboten für unsere Haushaltshilfen gehören zum einen Sprachkurse, ebenso wie thematisch relevante Lehrgänge bei der 24-Stunden-Pflege zu Hause. Damit versichern wir, dass unsre Pflegekräfte für die häusliche Betreuung Deutsch sprechen und darüber hinaus entsprechende Qualifikationen aufweisen und diese fortdauernd erweitern., Die monatlichen Aufwände bei der rund-um-die-Uhr-Betreuung einer unserer osteuropäischen Pflegekräfte, richten sich entsprechend dieser Pflege-Stufen. Es kommt darauf an wie viel Hilfe die pflegebedürftigen Personen brauchen, wird ein ausreichender Betrag berechnet. Die Bezahlung der häuslichen Betreuerinnen und Betreuer gerecht wird dem gesetzlichen Mindestlohn. Die osteuropäischen Arbeitgeber sind dazu verpflichtet sich an die Regelungen während des Einsatzes in dem Ausland zu halten. Sie vermögen dadurch sicheren Gewissens davon ausgehen, dass unsere Partner-Pflegeagenturen die ernsthafte zudem anspruchsvolle Arbeit dieser privaten Pflegekräfte in Ihrem Haus angebracht bezahlen. Eine arbeitnehmende Betreuerin ist bei der im Ausland ansässigen Partnerfirma unter Kontrakt. Dieser Arbeitgeber zahlt sämtliche erforderlichen Sozialabgaben, wie Kranken- und Rentenversicherungsgesellschaften darüber hinaus die zu bezahlende Lohnsteuer im Vaterland. Die Familie der zu pflegenden Person erhält monats Rechnungsbescheide vom Arbeitgeber dieser Pflegerin. Die Betreuerinnen und Betreuer werden gar nicht unmittelbar von den Eltern dieser Senioren getilgt., Ist man in Hamburg wohnhaft, offerieren wir zu pflegenden Leuten in dem Eigenheim die 24-Stunden-Betreuung. Unsre Pflegekräfte aus Osteuropa können die Senioren rund um die Uhr pflegen. So wie es in der Firma üblich ist, wechselt die private Haushaltshilfe ins Eigenheim in Hamburg. Hiermit gewährleisten wir eine 24-Stunden-Pflege. Sollte jene von häuslicher Pflege abhängige Persönlichkeit in Hamburg zum Beispiel in der Nacht Unterstützung brauchen, ist stets eine Person unmittelbar an Ort und Stelle. Unsre Betreuerinnen und Betreuer aus Osteuropa erledigen die gesamte Hausarbeit und sind stets an Ort und Stelle, sobald Unterstützung gebraucht werden sollte. Unter Zuhilfenahme der qualifizierten, kompetenten und eifrigen Haushaltshilfen aus Osteuropa nehmen wir den Personen und ihren zupflegenden Angehörigen in Hamburg sämtliche Bedenken weg., Für den Fall, dass bei den zu pflegenden Personen keine klinischen Eingriffe erforderlich sind, kann man bei dem Einsatz einer von RUNDUM BETREUT angeforderten und vermittelten Haushälterin mangels Skrupel und von dem nicht stationären Pflegeservice absehen. Falls eine schwere Betreuungsbedürftigkeit vorliegt, wird die Zusammenarbeit unserer Betreuer mit einem ambulanten Pflegeservice empfehlenswert. Mit dieser Sache sichern Sie eine angemessene 24-Stunden-Betreuung wie auch eine notwendige medizinische Versorgung. Die zu pflegenden Personen bekommen demzufolge die richtige private Betreuung und werden rund um die Uhr wohlbehütet medizinisch behandelt sowie von unserer osteuropäischen Haushaltshilfen 24h versorgt., Die wesentlichen Stunden der osteuropäischen Haushaltshilfen entsprechen den durchschnittlichen des einzelnen Staates. Generell sind dies vierzig Arbeitssstunden pro Woche. Da jede Betreuungskraft in dem Haus jenes zu Pflegenden lebt, wird die Arbeitszeit in kurzen Aufteilungen getan. Die rund-um-die-Uhr-Betreuung der privaten Pflegekraft ist aus menschlicher Perspektive eine große und schwere Beschäftigung. Deshalb ist eine freundliche sowie angemessene Behandlung von der pflegebedürftigen Persönlichkeit und den Familienmitgliedern selbstredend sowie Grundvoraussetzung. Vornehmlich wechseln sich 2 Betreuerinnen alle 2 bis 3 Jahrestwölftel ab. Bei speziell gravierenden Fällen oder bei öfteren Nachteinsatz dürfen wir ebenfalls auf den 6 Wochen Schichtplan zugreifen. Dadurch wird sichergestellt, dass die Btreuungsfachkräfte immer ausgeruht zu den Pflegebedürftigen zurückkehren. Ebenfalls Freiraum sollte jeder osteuropäischen Haushaltshilfe sichergestellt werden. Eine detaillierte Regelung darf mit der Betreuerin oder dem Betreuer individuell umgesetzt werden. Man sollte nicht versäumen, dass die Pflegekraft ihre eigene Verwandtschaft verlassen muss. Desto wohler diese sich bei der pflegebedürftigen Persönlichkeit fühlt, desto mehr gibt sie zurück. %KEYWORD-URL%