Sehenswürdigkeiten Dresden

Neben der Altstädtischen Elbe existieren viele Kulturorte, die einfach bemerkenswert sind.

Allerdings auch abgesehen vom Zwinger ereignen sich unglaublich zahlreiche Events. In vielen Theaterhäusern wie beispielsweise dem Schauspielhaus beziehungsweise der Dresdner Komödie ereignen sich täglich Theateraufführungen, die man angeschaut haben muss. Dort ist jedes Theatergenre vertreten & dadurch für jedweden etwas Passendes vorhanden. Aber auch in der Kategorie gibt es viele Veranstaltungen in den reichlich vertretenen Konzertsälen.

Der letzte Neubau ist gleichwohl nach der Bombardierung in dem 2. Weltkrieg angefangen worden & nach der Vervollständigung mit Carl Maria von Webers Oper „Der Freischütz“ wieder geöffnet.

Dort findet man darüber hinaus eine riesige Sammlung von Porzellanen samt zwanzigtausend Exponaten.

Es kann erwähnt werden, dass Dresden die historischste Stadt von Deutschland zu sein scheint & jedes Jahr Millionen von sowohl bundesweiten wie ebenfalls weltweiten Gästen lockt. Auch findet man viele Studenten in der Elbflorenz, welche eine der wenigen Universitäten dort besuchen. Jenes Touristenziel ist angesehen zu sein bei Groß und Klein. Geographisch liegt Dresden optimal in dem Osten von Deutschland, nah von Polen und Leipzig. Ebenfalls Berlin ist in der Nähe. Jeder, der somit Berlin anschauen möchte, dürfte den Besuch zur Elbflorenz nicht weglassen.

Im „Zwinger“ ereignen sich außerdem seit Längerem erneut die Serenaden, welches Festlichkeiten im Innenhof des Zwingers sind & bei welchen Chöre ebenso wie Orchester, Theater- sowie Ballettensembles auftreten.

Die Altstadt imponiert aufgrund der historischen Bauwerke aus Zeiten der Renaissance, des Barocks und ebenfalls vom 19. Säkulum.

Die „Sächsische Schweiz“ bezeichnet das in Deutschland liegende Elbsandsteingebirge und repräsentiert ein wunderschönes Naturphänomen. Hier werden insbesondere etliche Wandereien unternommen, die durch schöne Felsschluchten sowie an enormen Felsen vorbei führen. Da existiert eine riesige Fauna & Flora mit seltenen Pflanzen & Tierarten. Es existiert dort ein Nationalpark, welcher die Ästhetik vom Elbsandsteingebirge hoffentlich noch für äußerst lange bestehen lässt.

Möchte einer einmal eine Stadtführung machen, würde einer an allen bislang genannten Attraktionen vorbeifahren und dadurch alle Attraktionen zu besuchen. Allerdings muss der Besuch in Dresden nicht alleinig aus dem Abklappern sämtlicher Sehenswürdigkeiten bestehen, sondern ebenso die Umgebung sollte erkundet werden. Bloß in etwa 35km weit weg von Dresden, liegt die sagen umwobene „sächsische Schweiz“.

Ein weiteres Schmuckstück von Dresden wäre der Zwinger, welcher zu einem der bedeutendsten Bauten des Barock gehört & ein riesiges Gebäude inklusive Grünanlagen gilt. Den Zwinger samt seiner Mischung bestehend aus atemberaubender Baukunst, Plastiken sowie Malerei kann einer frei von Übertreibung als Gesamtkunstwerk betiteln. Im Zwinger befinden sich das königliche Curiositaeten-Kabinett und Naturalien-Galerien sowie ein paar Museen. Dazu zählt die Gemäldegalerie Alte Meister, wo ziemlich berühmte Kunstwerke, so bspw. die sixtinische Madonna, zur Schau gestellt sind.

Das möglicherweise bekannteste Symbol Dresdens wäre die Dresdener Frauenkirche, welche nach dem zweiten Weltkrieg unter Mühe abermals aufgebaut wurde und heutzutage zu jenen berühmtesten barocken Häusern gehört. Hier könnte man der Pracht der damaligen Zeit ganz nahe sein und ebenfalls Messen mit schönen Orgelklängen und einem tollen Chor folgen.

Darüber hinaus ist dort unsere wunderschöne Semper Oper. Es ist das Opernhaus Staatsoper Dresden in Sachsen & wird durch die Sächsische Staatskapelle Dresden begleitet. Es erfolgten bis jetzt 3 Neubauten von der Semper Oper, von dem allererste Mitte des 19. Jahrhunderts und der allerletzte Mitte der 1980er fertig gestellt worden ist.

Der Ausflug in die Elbflorenz rentiert bestimmt. Jene vielen Sehenswürdigkeiten in der Stadt und in dem Umland sind einzigartig und finden sich sonst in unserer Heimat nirgends wieder. Hochkultur wird hier ziemlich groß geschrieben & alle könnten sich durch die Stadt verzaubern lassen.

Hier finden bis auf den heutigen Tag fast jeden Tag Opernaufführungen statt, welche ziemlich gut besichtigt sind und den Besuchern ziemlich viel Freude bescheren.

Diese Kernstadt wurde im Verlauf des 2. Weltkriegs bis auf wenige geschützte Gebäude vollständig vernichtet. Durch die Beharrlichkeit der Dresdner sowie jahrelange Aufbauarbeiten ist die Dresdener Kernstadt zu ehemaliger Herrlichkeit sowie zu ursprünglicher Schönheit zurückgekehrt. Heute existieren dort etliche der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Dresdens und bei Architekturverliebten Touristen ist es der Platz schlechthin.

Dresden präsentiert eine Stadt, welche sich von den anderen deutschen Städten differenziert. Dort existieren für Touristen und Bürger viele Attraktionen.