Wireless Lan Repeater

Allgemein

Wireless Lan Repeater sind eine günstige wie auch einfache Methode, einem schwächelnden WiFi Netzwerk zu vielmehr ebenso wie vor allem zuverlässiger Reichweite zu verhelfen. Welche Person infolgedessen in die richtige Technologie investiert, sollte auch keinerlei Defiziite bezüglich der Datenübertragungsraten hinnehmen müssen. Normalerweise würde der Repeater auf dem gleichen Frequenzband wie der Fritzbox kommunizieren. Weil keineswegs zur selben Zeit über dieses eine Band empfangen ebenso wie senden machbar ist, treten Einbußen bei der Datenübertragung hervor, genauer gesagt wird diese halb so schnell. Dies kann dadurch verhindert werden, dass beide, Repeater sowie Router, ebenso wie auf dem 2,4 GHz Frequenzband wie auch auf dem 5 GHz Frequenzband senden können. So erhält man die Gesamtheit: Hohe Übertragungsraten sowie hohe Reichweiten. Selbstverständlich sind solche Router ein wenig teurer als die Standardmodelle, doch die Investition rentiert sich auf alle Fälle., Ein WLAN Leistungsverstärker erfüllt im Grundsatz den selben Sinn wie der WLAN Repeater, der Unterschied liegt jedoch in der Funktionsweise. Der Repeater wird in der Mitte zwischen Router wie auch Apparat aufgestellt, während man den Leistungsverstärker entweder vor den Router oder das Endgerät schaltet. Es gibt demnach 2 verschiedene Arten von WLAN Leistungsverstärkern, einmal den TX-Booster sowie einmal den RX-Booster. TX-Verstärker steht für Transmit Extender. Dieser wird hinter die Fritzbox installiert sowie verstärkt das ausgehende Signal. Der RX-Verstärker wird vor das Gerät bereitgestellt sowie verbessert für dieses das eingehende Signal. Das Ergebnis ist grundsätzlich bei beiden Methoden ähnlich, allerdings gibt es einzuplanen, dass es eine rechtmäßig geregelte maximale Sendeleistung existiert. Der TX-Verstärker hat demnach Grenzen, die nicht von der Technologie, sondern vom Gesetzgeber vorgegeben sind., Ein WLAN Repeater wird zur Steigerung der WLAN Reichweite in dem drahtloses Netzwerk genutzt. Da man oft mit Störfaktoren sowie Zimmerwände rechnen muss, schrumpft die Reichweite häufig so weit zusammen, dass man keinesfalls einfach ein Gebäude über eine WLAN-Box mit dem Netz verbinden mag. In dieser Situation mag ein WLAN Verstärker auf halber Strecke zwischen dem Router ebenso wie dem Endgerät (z.B. Smartphone, Tablet, Laptop), einfache Abhilfe schaffen. Dieser muss exakt mittig zwischen beiden positioniert werden und nicht gedämpft sein. Am wählt man daher einen hohen Platz aus. Dadurch sind Reichweitensteigerungen von mehr als 100 Metern möglich. In erster Linie ist es bedeutsam, dass der WiFi Repeater das Routersignal nach wie vor gut empfangen mag, da er es ja in gleicher Stärke erneut weitergibt., Die Fritzbox stellt gewissermaßen ein Tor zum Internet dar und ist die erste Blockade für eine hohe Reichweite wie auch das stabile Signal. Wer in diesem Fall in ein hochqualitatives Gerät investiert, muss eventuell rückblickend keine weiteren Apparate benutzen, damit ein ein stabiles ebenso wie leistungsstarkes Signal erschaffen werden kann. Die Fritzbox wird anhand des Netzwerkkabels mit der Telefonbuchse verbunden sowie stellt auf diese Weise die Lan-Verbindung zu dem Internet her. Die Geräte werden als nächstes via WiFi angegliedert. Wenige WLAN Router bieten ebenfalls die Option, nicht Wireless Lan fähige Gerätschaften anzuschließen. In dieser Situation mag der Router als Access Point, Printserver etc. dienen. Die meisten moderneren WiFi Router können sowohl das 2.4 GHz Frequenzband als auch das 5 GHz Frequenzband nutzen. Da letzteres generell noch viel weniger benutzt wird, können höhere Übertragungsraten machbar sein und das Signal wird stabiler., Die häufigsten Probleme, die bei einer Internetanbindung mit WiFi entstehen, sind zu wenig Reichweite oder eben eine generelle Signalstörung. Das kommt stets dann zustande, sofern der Pfad, welchen das Signal bis zum Apparat bewältigen muss, entweder zu lang ist oder Behinderungen mittendrin existieren. Das können zum Beispiel Möbel, Türen beziehungsweise ebenso metallene Gegenstände sein, die das Signal umadressieren oder abhalten. In der Theorie sind mit einem gewöhnlichen Router Reichweiten von vielen 100 Metern machbar. Diese sind in der Praxis aber nicht wirklich umzusetzen, da man dafür eine ebene und in erster Linie leere Fläche brauchen würde. Mit Hilfe von diversen Hilfsmitteln wie z. B. Antennen sind allerdings nichtsdestotrotz sehr hohe Funkweiten schaffbar. Zusätzlich wird die Reichweite ebenfalls nach wie vor aufgrund der rechtlichen Beschränkung der Sendeleistung der Antenne eingeschränkt.